top of page

Demokratie leben mit Ella


Als Handprint Challenge habe ich mir zusammen mit ein paar Kommilitonen überlegt unsere Möglichkeit der politischen Teilhabe zu nutzen und unseren Abgeordneten eine E-Mail zu schreiben. Nun möchte ich mehr Menschen dazu motivieren, diese Möglichkeit zu nutzen.


In unserer E-Mail haben wir eine Erhöhung der CO2-Bepreisung gefordert.

Dazu haben wir zunächst Informationen über den derzeitigen Stand der CO2-Bepreisung gesammelt und uns die Vor-& Nachteile überlegt. Uns ging es darum, möglichst viele Argumente zu finden, um die Nachteile ausgleichen zu können.

Dann haben wir uns einfach zusammen gesetzt, um die E-Mail zu verfassen. Dabei haben wir uns kurz vorgestellt und klar geschildert, weshalb eine angemessene CO2-Bepreisung notwendig ist. Danach haben wir die einzelnen Vor-& Nachteile aufgelistet und mit Argumenten gestützt und teils auch Lösungsansätze genannt. Zum Schluss haben wir uns bedankt, mit dem Hinweis, dass wir uns über eine Antwort freuen.


Mir ist aufgefallen, dass es überhaupt nicht schwer ist eine E-Mail an die Abgeordneten im Wahlkreis zu schreiben, um somit ein bisschen politischen Einfluss zu nehmen und aufzuzeigen, welche Themen, gegebenenfalls auch mit Lösungsansätzen, den Bürger:innen des Landes am Herzen liegen. Das Wichtigste für das Verfassen der E-Mail ist immer höflich und nicht beleidigend zu sein. Denn sonst ist alle Mühe umsonst.


Als „Ergebnis“ dieser Handprint Challenge haben wir von 90% der Abgeordneten eine Antwort erhalten – darunter drei Einladungen zu Gesprächen.

Die Antworten fielen sehr positiv aus, die meisten Abgeordneten wollen unsere Gedanken in ihre Arbeit einfließen lassen!

Jetzt heißt es zwar erstmal abwarten und im Blick behalten, ob dies geschieht.

Gegebenenfalls verfassen wir nochmal eine E-Mail. Denn das geht schnell, einfach und ist ein (zu wenig genutzter) Weg sich demokratisch einzubringen.


Die Kurzanleitung:

  1. Informationen zum Thema zusammentragen und recherchieren (insbesondere über die Nachteile + Gegenargumente)

  2. Abgeordnete suchen (über https://www.bundestag.de/abgeordnete)

  3. E-Mail verfassen & verschicken (nicht anschuldigende Formulierungen verwenden)

Kleine Beispiel-Mail:

Beispiel-Mail
.pdf
Download PDF • 88KB

P.S. so lang muss die Mail natürlich nicht sein ;)



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page