#Mychallenge: "Kaufbefreiung"

  • Zeitaufwand:
    Reparieren, tauschen und selber machen nimmt natürlich Zeit in Anspruch. Doch nimmt man sich die Zeit nicht gerne, um etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen, auf das man danach stolz ist?!
  • Kostenaufwand:
    Es ist kein zusätzlicher Kostenaufwand zu erwarten, eher im Gegenteil – wenn du nichts Neues oder nur gebrauchtes einkaufst, sparst du natürlich Geld.
  • Schwierigkeitsgrad:
    Mittel bis schwer. Es hängt davon ab, ob du normalerweise gern und viel einkaufst und ob dir kreative und handwerkliche Arbeiten Spaß machen.
  • Umweltwirkung:
    Hoch! Wenn du keine neuen Konsumgüter kaufst, kannst du bis zu 3 Tonnen CO2 im Jahr einsparen (vgl. CO2-Rechner Umweltbundesamt).
  • Mehrwert für dich: Mal ganz davon abgesehen, dass Konsum uns Menschen nicht glücklich macht, sparst du sowohl Geld als auch Zeit und entdeckst neue Alternativen.

wie viel benötigst du zum leben?

"Wir shoppen und shoppen und wollen alle ständig das Neueste. Unvorstellbare 10.000 Dinge besitzt ein Deutscher daher im Durchschnitt."

 

 

Dabei würde es nicht nur unserer Erde, sondern auch uns selbst unglaublich gut tun, würden wir uns dem Konsumwahnsinn entziehen und uns auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zurückbesinnen.

 

 



#1 Vorbereitung...

... ist das wichtigste!

Hol dir hier erste Tipps und Tricks zum Einstieg in deine Challenge.

 

> Mehr erfahren

#2 Umsetzung...

Auf in einen Monat voller Veränderungen! Finde hier tolle Ideen zur optimalen Umsetzung deiner Challenge. So werden die 30 Tage ein Kinderspiel!

 

> Mehr erfahren

#3 Geschafft!

Teile deine Erlebnisse! Zeige, was du während deiner Challenge erlebt hast und motiviere Andere dazu, selbst eine Challenge zu wagen.

 

> Mehr erfahren