#2  Auf in einen Monat voller Veränderungen

shop & cook

Finde vegetarische Einkaufsmöglichkeiten und entdecke  neue Rezepte und Kochideen. Lade Freunde zu einem selbstgekochten Veggy-Dinner ein und überzeuge sie von der vegetarischen Kost.

 

Kaufe bewusst fleischfreie Produkte (die nach Möglichkeit auch noch bio, saisonal und regional sind 😊).

Eine riesige Auswahl an pflanzlichen Alternativen findest du vor allem in den Bio-Supermärkten. Diese vertreiben alle-samt hochwertige Produkte für mehr Lebensfreude und Natur.

 

In Konstanz gibt es eine Reihe toller Bio-Supermärkte.

 

Hol dir hier Inspirationen für neue leckere Gerichte oder melde dich kostenlos bei der Vegan Taste Week an um tolle Infos und vegane Rezepte täglich per Mail zu bekommen. Mit dem Eaternity-Rechner kannst du zusätzlich die Klimabilanz deines Rezepts berechnen.



Gönn' dir was

Belohne dich zwischendurch und gehe in ein tolles vegetarisches Restaurant.

 

Auch in Konstanz gibt es eine Reihe vegan-vegetarischer Restaurants, die für jeden Geschmack etwas im Angebot haben – ob gesunde Salatkreationen, leckerer Sandwiches und Burger, Suppen und warme Gerichte oder sogar Dönerkebab. 

Schau doch mal rein!

 

Weitere vegan-vegetarische Restaurants in deiner Umgebung findest du hier.



Zusammen macht's am meisten spaß...

Obwohl du mir der #climatechallenge deine ganz persönliche Veränderung voranbringst, sind es oft die gemeinsamen Momente mit Freunden oder Familie, die uns in Erinnerung bleiben.

Plane während deiner 30-tägigen Challenge also ein tolles Erlebnis, das du mit besonderen Menschen zusammen erlebst: Sei es ein gemeinsamer Kochabend, ein Ausflug zum Wochenmarkt oder in ein tolles Restaurant, ein Film-oder Diskussionsabend - deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.



Das Große ganze im blick

Dass du selbst eine Veränderung wagst ist toll! Wäre es nicht auch eine tolle Entwicklung, wenn dein Umfeld, dein Arbeitsplatz, ja sogar deine Stadt ebenfalls veggyfreundlich werden?

 

Um deine eigene Reichweite zu vergrößern, kannst du mit unter-schiedlichen Mitteln und in Kooperation mit verschiedenen Akteuren die vegetarische Lebensweise in deiner Stadt voranbringen. Du wirst überrascht sein, wie viele Möglichkeiten dir offen stehen, deine Stadt und deine Umfeld so zu gestalten, wie du es dir wünschst:

 

 #Teile relevante Beiträge in den sozialen Medien

 

#Reiche eine Petition ein.  Beispielsweise für einen Veggy-Tag in den Kantinen deiner Stadt.

 

#Schließe dich Lokalgruppen an. Auch in deiner Stadt gibt es einige lokale Gruppen, die sich für eine tierfreundliche Stadt einsetzen. Nimm Kontakt auf, lerne Gleichgesinnte kennen und werde aktiv.

 

# Unterstütze eine NGO (Non-governmental organization dt. Nicht-regierungsorganisation)

 

Und ganz wichtig:

#Sprich über deine #climatechallenge