· 

Veganes Konstanz mit Mara, Isabel und Julia

„Wir sind beeindruckt wie vielfältig die vegane Küche ist und wie schnell wir eine Sensibilität für vegane Produkte entwickeln konnten.“


Das berichten Mara und Isabel, die sich während ihrer Footprintchallenge vier Wochen vegan ernährt haben. „Die Entscheidung, uns vier Wochen vegan zu ernähren, fiel uns recht leicht. Allerdings sind unsere Bedenken, dass Radikalität in jeglicher Form kontraproduktiv für einen Selbst sowie das Umfeld ist. Daher wurden auch innerhalb dieser Challenge einige Ausnahmen gemacht.“

Nach Ladenschluss in einem Café haben sie beispielsweise die bereits geöffnete Kuhmilch leer gemacht, anstatt eine neue Hafermilch zu öffnen oder im Restaurant mit bürgerlichem Essen nicht nachgefragt, ob der Kartoffelsalat mit Fleischbrühe angemacht wurde.


Insgesamt haben sie während ihrer Challenge öfter zu Hause gekocht und sich dafür im Supermarkt von der Vielzahl an veganen (Ersatz-)Produkten inspirieren lassen. „Einige neue Rezepte wurden ausgetestet, darunter ein rote Linsen-Süßkartoffelcurry und ein Spinat-Tofu-Couscous-Salat. Beide Gerichte können wir nur weiterempfehlen.“


Auch an einem Kochabend mit ihren Kommiliton:innen konnten sich alle auf ein veganes Gericht – Gnocchi-Kürbis-Salbei-Pfanne – einigen.


Doch wäre es nicht für alle leichter, sich vegan zu ernähren und so Umwelt und Tiere zu schützen, wenn auch Restaurants mehr vegane Gerichte anbieten würden?


Deshalb haben sich Mara und Isabel in ihrer Handprintchallenge mit Julia zusammengeschlossen und einige Speisekarten von Restaurants, Bäckereien und Mensen in Konstanz studiert und nach Verbesserungspotenzialen im Bezug auf vegane Gerichte gesucht. Dieses Feedback haben sie dann bei Interesse an die Gastronom:innen weitergegeben. Leider sind sie in den Gesprächen immer wieder auf Unverständnis oder Abweisung gestoßen. Trotzdem konnten sie mit ihrer Arbeit einige Restaurants dazu inspirieren, ihre Speisekarte im Hinblick auf vegane Gerichte zu erweitern oder zu verändern und haben das Bewusstsein für Veganismus erhöht.


Ihre Lieblingsorte in Konstanz, wenn es um veganes Essen geht: Restaurant Sol und das Café Voglhaus.


Du wünschst dir auch ein größeres Angebot an veganen Gerichten in deiner Stadt? Dann mach es doch so wie Mara, Isabel und Julia: starte deine eigene Handprintchallenge und sprich mit Restaurants und Cafés über vegane Gerichte. Wir freuen uns über deine Erfahrungen. Schreib uns gerne an climatechallenge@htwg-konstanz.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0