#climatechallenge am Konstanzer Gymnasium

Natalie, Pascal, Rosalie und Leonard (s. Bild von links nach rechts), vier Student:innen der HTWG Konstanz, haben in den letzten drei Monaten die #climatechallenge ans Heinrich-Suso-Gymnasium gebracht.


Im Rahmen eines Seminars in ihrem Studium Umwelttechnik und Ressourcenmangement, haben die Vier einen Workshop auf der Grundlage der #climatechallenge Lehrmaterialien entworfen und durchgeführt.


Gemeinsam mit 13 Schüler:innen der 10. Klasse des Gymnasiums haben sie über den Klimawandel aufgeklärt und die Teilnehmenden bei ihrer persönlichen #climatechallenge begleitet. Die Challenges reichten von Reduzieren des Fleischkonsums über den Verzicht auf Plastikverpackungen bis hin zum Senken der Nutzungsdauer von Streamingdiensten.

 


„Dank motivierter Schüler:innen und einem engagierten Lehrer wurde die Challenge zum großen Erfolg.“, berichten die Studierenden.


Der zuständigen Lehrkraft, Jochen Wahr, gefällt besonders, „dass der Unterricht so in den Alltag ausstrahlt“.
Die Schüler:innen erzählen, dass sie dank ihrer Footprintchallenge gute neue Alternativen entdeckt haben und auch anderen Klassen empfehlen würden, an der #climatechallenge teilzunehmen. „Ich hab’s sogar schon einer Freundin erzählt, dich sich selbst nun eine Challenge gesetzt hat“, sagt Kristina, Schülerin am Heinrich-Suso-Gymnasium.


"Leider war während des Unterrichts zu wenig Zeit eine ordentliche Handprintchallenge durchzuführen. Da uns jedoch bewusst ist, wie wichtig es ist auch die gesellschaftlichen Strukturen zu ändern, gaben wir den Schüler:innen  Anregungen und Empfehlungen für ihre eigene Handprintchallenge bei einem persönlichen Feedback.", erklären die Studierenden.

Wir freuen uns, dass mit diesem Projekt Klimaschutz auch für jüngere Menschen erlebbar gemacht wurde.
Künftig soll die #climatechallenge auch in den Projekttagen der Schule angeboten werden.

Ihr habt Fragen zum Projekt, dann meldet euch gerne bei Pascal Schiffmann unter pascal.schiffmann@htwg-konstanz.de.   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0