· 

#climatechallenge goes Foodsharing

Anton hat sich im Rahmen seiner 30-Tage-Challenge vorgenommen,

die lokale foodsharing-Gruppe Konstanz zu unterstützen.

Um von seinen Erfahrungen zu berichten und uns zu erklären,

was genau eigentlich foodsharing ist und was die Mitglieder dort tun,

hat Anton einen kurzen Videoclip zusammengestellt.

Seit 2012 rettet die foodsharing-Bewegung täglich tonnenweise gute Lebensmittel vor dem Müll.

Diesewerden ehrenamtlich und kostenfrei im Bekanntenkreis, der Nachbarschaft, in Obdachlosenheimen,
Schulen, Kindergärten und über die Plattform foodsharing.de verteilt.

Öffentlich zugängliche Regalesogenannte „Fair-Teiler“, stehen allen zur Verfügung.

Falls ihr euch noch genauer informieren wollt - hier geht's zur offiziellen Internetseite:

https://foodsharing.de/

 

Und falls ihr selbst foodsaver in Konstanz werden wollt,

oder einfach die geretteten Lebensmittel abstauben möchtet - findet ihr hier alle nötigen Infos:

https://de-de.facebook.com/FoodsharingKonstanz/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0